NEWS

Rock im Park 2012: So war’s…

Deichkind bei Rock im Park 2012

Metallica, Die Toten Hosen, Linkin Park, The D, Billy Talent, Deichkind, The Offspring, Kasabian, Motörhead und über 70 weitere Bands. 76.000 Besucher.  Allerfeinste Stimmung. Rock im Park 2012 war… um es in den Worten der Alterna-Stage-Heroes auszudrücken… „leider geil“!

FREITAG, 01. Juni 2012

Pressebereich Rock im Park – Der wohl schönste Fensterausblick Deutschlands an diesem Wochenende.
Doch draußen in der Menge ist’s natürlich viel geiler.

Rock im Park 2012, Pressezentrum.

Rock im Park 2012, Pressezentrum.

Refused feiern Reunion. Nach 14 Jahren produziert Frontman Dennis Lyxzén wieder passenderweise „New Noise“ zum Finale. Die vorderen Reihen springen mit ihm. Die hinteren chillen weniger beeindruckt in der Sonne.

Rock im Park 2012, Center Stage

Rock im Park 2012, Center Stage

Viel zu warm angezogen, weil Wetterprognosen lügten.
Wieder ins Sommeroutfit schmeißen ist wohl das geilste.

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

Die Spannung steigt. Die Center Stage wird richtig voll. Tenacious D sind dran! Im Publikum gibt’s einen Flashmob. Luftballons fliegen! Jack Black und Kyle Gass bedanken sich mit einem Hammerauftritt. Musikalisch wie komödiantisch.

Damit war ihre allererste Deuschland-Show von „Rize Of The Fenix“ bis „Tribute“ „leider geil“!

Rock im Park 2012, Tenacious D: Luftballons-Flashmob

Rock im Park 2012, Tenacious D: Luftballons-Flashmob

Jack Black scherzt über das weitere Programm: „Nach uns spielen Bands, die einige wenige vielleicht kennen. Sie heißen Billy Talent. Und…. Me … tal..lica. Sie sind nicht so gut wie wir. Aber schaut sie euch an. Sie sollen auch ein paar Zuschauer bekommen.“

Gesagt. Getan. Doch vorher ist es ganz praktisch, dass die Wege zwischen den Bühnen so kurz sind, dass man vom Center-Stage-Programm locker auch mal zum britischen Programm auf der Alterna mit The Rifles, The Maccabees, Maximo Park und vielen anderen wechseln kann.

Rock im Park 2012, Maximo Park

Rock im Park 2012, Maximo Park

Billy Talent heizen dem pogenden Publikum zum Sonnenuntergang ein. Hut ab für den Auftritt zwischen The D und Metallica!

Zum großen Finale lässt die vor über 30 Jahren gegründete Metallica dann etwas auf sich warten. Als Entschädigung folgt zwei Stunden lang ein absolutes Festivalhighlight. Eine wahnsinnige Show ums legendäre „Black Album“ mit Riesen-Leinwänden, Snakepit, Lichtershows, Lasern, Feuerwerk und Pyro. Ein Publikum, das mit für Gänsehaut sorgt und die Harmonien von „My Friend Of Misery“ immer wieder anstimmt. James Hetfield ist begeistert von Nürnberg. Aber im Publikum müffelt es schon ordentlich, sagt er. Wen wundert´s nach diesem Programm? Für einen ersten Festivaltag war der erste Festivaltag der Wahnsinn!

SAMSTAG, 2. Juni 2012

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

Sonne! Helga! Gummipuppen! Tiere! Bierchen trinken und chillen. Der Morgen fängt gut an! Das Programm hat es in sich. Der Tag wird wohl wieder…

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

76.000 Besucher. Absoluter Rekord. Letztes Jahr waren’s 20.000 weniger. Das macht sich bemerkbar. Wiese, Baum, Ecke, Zuschauerraum: Das ganze Gelände wird zu Klos umfunktioniert. Vor den Bühnen wird’s heute extrem voll. Die Securities kämpfen.

Die Bilanz nach dem Festival sagt: Keine großen Zwischenfälle.Verlief gewohnt friedlich.

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

Die Stimmung blieb auch unbetrübt! Auf dem Plan standen unter anderem Dropkick Murphys, The Offspring, Die Toten Hosen auf der Center. Chase & Status, Caligola oder Beginner und Deichkind auf der Alterna. Und etwas härteres Programm mit Rise To Remain, Axe Wound, Ghost, As I Lay Dying und Opeth in der Clubstage.

Rock im Park 2012, Caligola

Rock im Park 2012, Caligola

Die Toten Hosen stehen mit ihrer Headlinershow Metallica in Nichts nach. Die Düsseldorfer feiern 30. Bandgeburtstag. Campino steht kurz vor dem 50. Merkt man jemandem, der sich im Rahmen einer Wette vom Publikum von der Bühne zur Technik singend auf Händen tragen lässt, um anschließend auf den 20 Meter hohen Mast zu klettern und dem Lichtinstallateur die noch heile Bierdose zu überreichen und eine Fackel zu entzünden aber null an. Ein Feuerwerk umrahmt auch ihre Setlist, in der neue Songs wie „Ballast der Republk“, „Draußen vor der Tür“ oder „Tage wie Diese“ genauso funktionieren, wie die Klassiker von „Alex“ bis „All die ganzen Jahre“ oder auch ihr Ärzte-Cover „Schrei nach Liebe“ und Bad Religion Songs, für die Bad Religion Frontman Grag Graffin sogar mit auf die Bühne kommt. Es war ein schöner 30. Geburtstag!

Jetzt aber schnell zu Deichkind auf die Alterna. Das denken sich so viele, dass die Zuschauer nach kurzer Zeit an keinem Eingang mehr reingelassen werden können, weil es so voll wird. Ihre Shows findet aber auch wirklich jeder „leider geil“. Sie selbst gestylt mit Discokugel-Pyramidenhelmen, Müllsack-Anzügen, Folie, Klebebändern und Neon-Farben; Ihre Show gewappnet mit Trampolinen, dem übers Publikum rollenden Fass oder der Hüpfburg. Am Ende kann man nur total geflasht festhalten, dass die Show zu den Partysongs von „Illegale Fans“ über „Bon Voyage“ oder „Der Mond“ einfach „leider geil“ ist. Und zwar so flashig, verrückt, beeindruckend, dass ich es gar nicht lassen kann in diesem Bericht immer wieder „leider geil“ zu schreiben.

Rock im Park 2012, Deichkind

Rock im Park 2012, Deichkind

SONNTAG, 3. Juni 2012

Letzter Tag. Es ist grau und es schüttet vom Himmel. Es ist aber auch traurig, dass es doch schon wieder so schnell rumging. Nach zwei Tagen stehen heute verhältnismäßig „viele“ Frauenstimmen mit Gossip, Guano Apes oder Evanescence auf den Bühnen. Gegen Wuchtbrumme Beth Ditto, die einen Fan auf der Bühne knuddelt, Fans die Hände schüttelt, in einem schwarzen badeanzugähnlichem „Abendoutfit“ durch den Regen tanzt und mit großartiger Soulstimme überzeugt wirkt die parallel spielende Band um Sandra Nasic etwas lahm. Bei Hip-Hop-Legende Cypress Hill wippen alle Arme im Takt durch die Luft. Britischer Indierock mit The Subways sowie den leider etwas lauten Kasabian und Grunge mit Soundgarden runden das Center-Stage-Tagesprogramm ab. Und die immer anwesenden Festival-Weihnachtsmänner schaffen es auch bei den Künstlern zu Beachtung.

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

Hard Rock und Metal Fans kommen heute auf der Alterna mit Killswitch Engage, die ihren alten Sänger Jesse Leach wieder dabei haben, Motörhead, Marilyn Manson, Machine Head oder Trivium auf ihre Kosten. So viel Mühe sich Amy Lee und ihre Band Evanescence auch geben, Typen in den ersten Reihen schreien nach jedem Lied „Motörhead. Motörhead“. Das ist irgendwie weniger geil.

Rock im Park 2012, Evanescence

Rock im Park 2012, Evanescence

Dass viele unglücklich über den neuen elektronischen Sound von Linkin Park sind, ist bei der Show nicht zu merken. Auch ohne Feuerwerks- und Jubiläumshow feiert das Publikum den würdigen Headliner. Chester Benningotn schreit sich zu „Meteora“- und „Hybrid Theory“ – Songs die Seele aus dem Leib. Auch ihre neuen Songs wie „Burn It Down“ kommen beim mitspringenden und mitsingenden Publikum gut an. Plötzlich gibt es nach „Bleed It Out“ sogar einen Heiratsantrag auf der Bühne. Sie sagt ja. Rock im Park feiert… Oooooooooh!

Gleich gehen drei Festivaltage zu Ende. Wie das so ist, war es schlecht fürs Konto und schlecht für die Leber, schlecht für die Schuhe aber nun mal… „leider geil“ …

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012

Mitten im schönen Nürnberg beim noch schöneren Rock im Park, großem Bühnenprogramm und großartiger Stimmung; 2013 geht es hier weiter. Es gibt ein Wiedersehen vom 7.-9. Juni 2013! Man munkelt bereits über Green Day, 30 Seconds To Mars und The Prodigy. Man darf gespannt sein, wer dabei ist.

Rock im Park 2012

Rock im Park 2012