NEWS

Southside Festival abgebrochen

Bereits beim Aufbau des Southside Festivals zeigte sich das Wetter unbeständig. (Photo: FKP Scorpio)

Gewitter, Starkregen und Hagel bereiteten dem Southside Festival am frühen Samstagmorgen vorzeitig ein Ende. Nachdem starke Unwetter über Neuhausen ob Eck zogen und weiterhin keine Entwarnung gegeben werden konnte, wurde das Southside Festival abgebrochen. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Bei tropenähnlichen Temperaturen starteten zehntausende Festivalbesucher am Donnerstag mit der Warm-Up-Party, die eigentlich den Anstoß für drei Tage gute Musik und entspannte Stimmung geben sollte. Am Freitagabend, nach den ersten Konzerten, wurde das Festival aufgrund eines aufziehenden Unwetters unterbrochen, alle Besucher wurden aufgefordert sich in ihre Fahrzeuge zu begeben. 3.000 Besucher, die keinen Unterschlupf in Fahrzeugen finden konnten, wurden in Notunterkünfte gebracht.

Das Unwetter zog mit Windstärken bis zu 100 km/h und sinnflutartigem Regen über Neuhausen ob Eck, Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald sprach vom schwersten Unwetter der Gemeinde. In den frühen Morgenstunden wurde das Southside Festival abgebrochen. Die Sicherheit und Ordnung sei bei einer Fortführung nicht mehr gegeben. Auch im Hinblick auf weitere Unwetterwarnungen im Laufe des Tages wurden die Besucher zur Heimreise aufgefordert.

25 Besucher wurden während des Unwetters leicht verletzt und ins Klinikum Tuttlingen eingeliefert. Nach aktuellem Stand wurden auf dem Festivalgelände 57 Leichtverletzte behandelt, bei denen keine Weiterbehandlung notwendig war.
Auch das Zwillingsfestival Hurricane in Niedersachsen wurde bereits mehrfach aufgrund der unbeständigen Wetterlage unterbrochen, derzeit ist von einem Abbruch aber nicht die Rede.