Anschauen: Arcade Fire „We Exist“

Arcade Fire und Spider-Man im Kampf für mehr Toleranz

Videopremiere: Arcade Fire - We Exist

Mit dem Song „We Exist“, der dritten Single-Auskopplung aus ihrem aktuellen Album „Reflektor“, setzen sich Arcade Fire für Toleranz, gegen Homophobie und Transphobie ein. Dazu haben sie nun ein Video mit Spider-Man-Darsteller Andrew Garfield vorgestellt.

„Daddy it’s true, I’m different from you
But tell me why they treat me like this?“

Ein junger Mann betrachtet sich zu Beginn im Spiegel. Er kämpft mit sich, mit dem eigenen Geschlecht. Seine kurzgeschorenen Haare weichen einer langen, blonden Perücke. Er zweifelt. Er fühlt sich sicher. Er traut sich. In seiner Kleinstadt zieht es ihn in eine Bar, um dort letztlich verprügelt zu werden. Am Boden liegend, verliert er das Bewusstsein, während auf ihn eingetreten wird.

Sein Traum beginnt. Er führt ihn zum Coachella Festival. In einem weißen Spitzenkleid setzt er einen Fuß vor den anderen, Richtung Bühne, Richtung Arcade Fire. Seine Brust pocht. Er blickt Win Butler in die Augen, dreht sich zum Publikum um und das Publikum jubelt ihr zu.

„We exist!“

Arcade Fire werden im Juni live auf den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside zu sehen sein!