Rockavaria Festival 2016

Datum/Zeit
27/05/2016 - 29/05/2016

Veranstaltungsort
Olympiapark München

Line-up Agent Fresco, Anthrax, Apocalyptica, Betontod, Beyond The Black, Black Vulpine, Dog Eat Dog, Dust Bolt, Eversin, Ghost, Gojira, Iggy Pop, In Extremo, Inter Arma, Iron Maiden, Iron Walrus, J.B.O., John Garcia, Kadavar, Kanzler & Söhne, Mando Diao, Mantar, Mother's Cake, Nightwish, Powerwolf, Prime Circle, Raglans, Resist The Ocean, Sabaton, Serum 114, Slayer, Sodom, Sólstafir, Suicidal Tendencies, The Charm The Fury, The Raglans, The Raven Age, The Shrine, The Wild Lies, To The Rats & Wolves, To the Rats and Wolves, Tremonti, tuXedoo


— Line-Up komplett! Timetable online! —

INFO – Rockavaria Festival 2016

2015 feierte das Rockavaria Festival seine Premiere im Olympiapark in München. Das Partnerfestival des Rock im Revier Festivals (vormals als Grüne Hölle bekannt) geht vom 27. bis zum 29. Mai 2016 in seine zweite Runde. Dafür konnten unter anderem Iron Maiden, Nightwish, Slayer, Sabaton, Powerwolf und In Extremo gewonnen werden, die die „laute und harte“ Richtung des Rockavaria betonen sollen. Ebenfalls im Line-Up des Rockavarias zu finden sind Iggy Pop und tuXedoo, die nur in München auftreten werden und nicht bei Rock im Revier.

Neben dem musikalischen Programm wird 2016 auch der Stummfilm „Gutterdämmerung“ bei Rockavaria seine Premiere feiern. Dieser wird am Festival-Samstag vor dem Auftritt von Iggy Pop, der eine tragende Rolle im Film spielt, gezeigt.

Als Veranstalter des Rockavarias zeigt sich die DEAG Deutsche Entertainment AG. Diese äußern sich wie folgt zur Fortführung der neuen Festivals: „Wir freuen uns darauf, die beiden großartigen Rock-Events Rock im Revier und Rockavaria fortzuführen. Dabei ist es uns eine Ehre, dafür mit Iron Maiden eine der wichtigsten, wenn nicht die wichtigste Metal-Band der Welt verpflichtet zu haben. Wir sind sicher, dass Rock-Fans hier drei Tage lang voll auf ihre Kosten kommen werden.“

2015 zählten die beiden Festivals bei ihren Premieren über 100.000 Besucher. Bekannt wurde vor allem Rock im Revier dadurch, dass es vormals unter dem Namen „Der Ring – Grüne Hölle“ am Nürburgring stattfinden sollte. Also dort, wo bis 2014 noch Rock am Ring ausgetragen wurde. Meinungen der Besucher könnt ihr euch für das Rockavaria hier anschauen.

Offizielle Festival-Webseite: rockavaria.de

Lade Karte ...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen