Lana Del Rey: „Honeymoon“ kommt im September

Lana Del Reys neues Album "Honeymoon" wird am 18. September erscheinen. (Photo: Neil Krug / Universal Music)

„Honeymoon“ – so nennt sich der neue Longplayer von Lana Del Rey, der am 18. September erscheinen wird. 14 Tracks, die klanglich auf den Sound von Del Reys Durchbruchsplatte „Born To Die“ zurückgehen sollen, werden von Fans und Kritikern gleichermaßen sehnlichst erwartet. Bereits jetzt wird „Honeymoon“ als eines der Alben 2015 gehandelt und der Account mit allen Infos rund um Del Reys neues Werk zählt auf Instagram (@honeymoon) über 200.000 Follower.

Das Cover zu "Honeymoon" von Lana Del Rey. (Cover: Universal Music)
Das Cover zu „Honeymoon“ von Lana Del Rey. (Cover: Universal Music)

Das Cover zeigt die Retroqueen, wie man sie kennt: scheinbar unbeeindruckt posierend auf einem Starline-Bus. Das Unternehmen gibt es wirklich und so auch die aufgedruckte Telefonnummer auf dem Bus. Ruft man diese an, wird man aber nicht etwa zu Starline Tours durchgestellt, sondern erreicht eine eigens für „Honeymoon“ eingerichtete Hotline. Für alle Fans, die jetzt Lust haben, das Ganze mal zu testen: +1-800-268-7886 lautet die ganze Nummer. Wer auf die Gebühren für einen Anruf in den USA lieber verzichten will, kann sich online anhören, was passiert, wenn man die Nummer wählt.

Tracklist: Lana Del Rey – Honeymoon
01. Honeymoon
02. Music To Watch Boys To
03. Terrence Loves You
04. God Knows I Tried
05. High By The Beach
06. Freak
07. Art Deco
08. Burnt Norton (Interlude)
09. Religion
10. Salvatore
11. The Blackest Day
12. 24
13. Swan Song
14. Don’t Let Me Be Misunderstood

Auf Instagram bezeichnet Lana selbst den Titeltrack „Honeymoon„, das jazzige „Terrence Loves You“ und „God Knows I Tried“ als ihre liebsten Songs der Platte. Auch „Freak“ zähle zu ihren Favoriten, da der Song „sehr sexy“ sei.

Die erste Singleauskoppelung gibt „High By The Beach“ – ein ruhiger, leicht melancholisch angehauchter Track mit eingängigem, rauchigen Refrain. Erinnert an das Meer und ist irgendwie „high“ – alles richtig gemacht also. Im Video dazu sieht man, wie sich Del Rey in einem Apartment am Strand räkelt, beobachtet von Fotografen im Helikopter. Als ihr das Ganze zu bunt wird, läuft sie hinaus zum Strand und holt ihren Gitarrenkoffer, in dem allerdings gar keine Gitarre ist….

https://www.youtube.com/watch?v=Q9qnpZNIyGc

„Honeymoon“ kann ab jetzt bei iTunes vorbestellt werden.